Alko-Lenker (26) gestoppt, dann wird's verrückt

(Symbolbild): Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Klagenfurt-Land sah rot, nachdem Polizeibeamte sein Auto abschleppen wollten.
(Symbolbild): Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Klagenfurt-Land sah rot, nachdem Polizeibeamte sein Auto abschleppen wollten.Bild: iStock
Führerschein weg, Auto weg: Ein 22-Jähriger sorgte am Donnerstag im Bezirk Klagenfurt-Land für ordentlich Aufsehen.
Am Donnerstagvormittag wurde die Polizei in die Klagenfurter Innenstadt gerufen, nachdem ein Autofahrer zuerst Passanten angeschrien haben und dann mit hoher Geschwindigkeit davongerast sein soll. Eine Streife konnte den Fahrer kurze Zeit - und mehrere Verwaltungsübertretungen - später anhalten. So weit, so gut.

Alkotest positiv



Nachdem beim 22-jährigen Lenker deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde und auch ein Alkotest positiv verlief, wurde ihm auch der Fahrzeugschlüssel samt Führerschein vorläufig abgenommen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Aufs Autodach gelegt



Da er sein Fahrzeug auf einem Gehsteig abgestellt hatte, musste ein Abschleppunternehmen angefordert werden. Als der 22-jährige Klagenfurter dies bemerkte, sah er rot und versuchte die Abschleppung zu verhindern indem er sich auf das Dach seines Autos legte.

Da er trotz mehrerer Abmahnungen sein aggressives Verhalten nicht einstellte und sein Verhalten fortsetzte, wurde er von den Polizeibeamten vorübergehend festgenommen. Er wird nach Abschluss der Erhebungen angezeigt.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Klagenfurt LandNewsKärntenAlkolenkerAutoLPD KärntenPolizeieinsatzJochen Dobnik