Alko-Lenker (33) brettert 186 km/h in Radarfalle

Symbolfoto eines Polizisten mit Laserpistole
Symbolfoto eines Polizisten mit LaserpistoleThomas Lenger
In der Nacht auf Mittwoch ging der Polizei auf der A12 bei Telfs-Ost ein Raser ins Netz. Dieser war auch durch Alkohol schwer beeinträchtigt.

Am 20. Jänner 2021, gegen 00:40 Uhr, führten eine Streife der Autobahnpolizei Imst auf der A12 im Bereich Telfs-Ost in Fahrtrichtung Westen Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei wurde ein Pkw anstatt der zu dieser Zeit erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 110 Stundenkilometer mit einer Geschwindigkeit von 186 km/h gemessen. Der Pkw-Lenker, ein 33-jähriger Österreicher, konnte von der Polizeistreife am Parkplatz Telfs-Nord angehalten werden.

Doch die Geschwindigkeitsübertretung war nicht das einzige Problem des Bleifußes. Denn im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnte beim Mann zudem eine erhebliche Alkoholisierung mittels Alkomattest festgestellt werden. Dem 33-Jährigen wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle abgenommen und ihm die Weiterfahrt untersagt. Er wird an die Bezirkshauptmannschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
TelfsPolizeiPolizeieinsatzStraßenverkehrAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen