Alko-Lenker (36) raste in Wels vor der Polizei davon

Der Raser hatte 1,24 Promille Alkohol im Blut.
Der Raser hatte 1,24 Promille Alkohol im Blut.Bild: iStock

Mit 1,24 Promille Alkohol im Blut lieferte sich ein Lenker (36) in Wels eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Er besitzt zudem auch keinen Führerschein.

Alles begann Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr in der Vogelweiderstraße. Wegen überhöhter Geschwindigkeit wollen Polizisten einen Fahrer anhalten. Ans Anhalten dachte der beschuldigte Lenker (36) aber keineswegs.

Er stieg ins Gas und versuchte der Polizei zu entkommen. Die Beamten hefteten sich an seine Fersen. Der 36-Jährige flüchtete in Richtung Stadtzentrum, überfuhr auf dem Weg dorthin laut Polizeiaussendung sogar eine rote Ampel.

Wenig später schafften es die Beamten dann in der Porzellangasse, den Rowdy zu stoppen. Und rasch wurde deutlich, warum der Lenker geflohen war.

Auto von Freund "zum Aufpassen" gegeben



Ein Alkotest ergab 1,24 Promille. Zudem besitzt er keinen Führerschein und auch den Wagen hat der Beschuldigte unbefugt in Betrieb genommen.

Denn das Fahrzeug gehört eigentlich einem Bekannten des Alko-Lenkers. Dieser hatte ihm während des Urlaubs den Autoschlüssel "zum Aufpassen" gegeben.

Der 36-Jährige muss nun mit einigen Anzeigen rechnen.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsOberösterreichPolizeiAlkoholmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen