Alkoholisierter Lenker (40) krachte gegen Gartenzaun

Feuerwehr barg das Wrack.
Feuerwehr barg das Wrack.Bild: Feuerwehr Mannersdorf-Leithagebirge
Mit 1,7 Promille im Blut flog ein Weinviertler (40) in Mannersdorf (Bruck) aus einer Kurve, "segelte" über eine Böschung und krachte gegen einen Gartenzaun.
Ein 40-jähriger Weinviertler setzte sich am Donnerstagabend in einem angeschlagenen Zustand hinters Steuer, verlor auf der L161 bei Mannersdorf (Bezirk Bruck an der Leitha) die Kontrolle über seinen Wagen. Der Lenker "flog" mit seinem Pkw aus der Kurve über eine Böschung, touchierte einen Gartenzaun und blieb in einem angrenzenden Feld liegen.

Das Unfallopfer kam mit leichten Verletzungen davon, wurde ins Landeskrankenhaus Eisenstadt (Burgenland) gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr barg das Wrack. Ein Alko-Test ergab: 1,7 Promille. Der Führerschein wurde dem 40-Jährigen aus dem Bezirk Gänserndorf sofort abgenommen.



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Mannersdorf am LeithagebirgeNewsNiederösterreichVerkehrsunfallAlkoholmissbrauch

CommentCreated with Sketch.Kommentieren