Alko-Lenker bolzt mit 138 km/h durch Salzburger City

Ein 38-Jähriger raste mit 189 km/h über die A10 Tauernautobahn.
Ein 38-Jähriger raste mit 189 km/h über die A10 Tauernautobahn.Franz Neumayr / picturedesk.com
Ganz schön rasant! Am Donnerstag gingen der Salzburger Polizei gleich zwei Temposünder ins Netz.

Am Nachmittag konnte durch eine Zivilstreife ein 38-Jähriger angehalten werden, der seinen PKW auf der A10 zwischen Kuchl und Golling mit einer Geschwindigkeit von 189 km/h, bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h lenkte.
Der aus Deutschland stammende Fahrer gab an, die Beschränkung zwar bemerkt aber aus unbekannten Gründen nicht befolgt zu haben.

1,02 Promille - Führerschein weg

Einige Stunden später wurde eine Streifenbesatzung im Stadtgebiet von Salzburg auf einen PKW aufmerksam, welcher die Innsbrucker Bundesstraße offensichtlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung stadtauswärts befuhr. Die Messung ergab dabei eine Geschwindigkeit von 138 km/h bei erlaubten 50 km/h - doch nicht nur das. Auch beim 31-jährigen Lenker des Fahrzeuges wurden erhöhte Werte festgestellt. Der durchgeführte Alkomattest ergab ein relevantes Messergebnis von 1,02‰ , weshalb der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen wurde.

Beide Lenker werden jeweils bei der zuständigen Verwaltungsbehörde angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SalzburgGolling an der SalzachRaserPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen