Alko-Lenker flüchtete durch halb Graz

Ein 19 Jahre alter betrunkener steirischer Pkw-Lenker hat in der Nacht auf Samstag in Graz mehrere Polizeistreifen auf Trab gehalten, bevor er gestellt und festgenommen werden konnte.

Gegen 23:30 Uhr war der 19-Jährige aus dem Bezirk Graz Umgebung in der Keplerstraße unterwegs gewesen und wollte plötzlich gegen die Einbahn auf den Lendplatz einbiegen. Dabei rammte er beinahe einen Streifenwagen, welcher den Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern konnte.

Der Bursche wendete nun sein Fahrzeug und hätte dabei wieder fast den Streifenwagen touchiert. Beim schnellen Reversieren beschädigte er dann mehrere Pkw, bevor er Vollgas gab und über die Josefigasse flüchtete. Die Polizisten nahmen mit Blaulicht und Folgetonhorn die Verfolgung auf - dies deshalb, um Fußgänger, Radler und Autofahrer vor dem flüchtenden Lenker - der sämtliche roten Ampeln ignorierte - zu warnen, wie die Polizei mitteilte.

Endstation im Stau

Auf seinem Fluchtweg durch die Bezirke Lend, Gries und Jakomini fuhr er auf quer gestellte Polizeifahrzeuge los, um dann im letzten Moment sein Auto zu verreißen und über Gehsteige auszuweichen. Andere Streifenwagen zwang er durch seine halsbrecherische Fahrweise zu abrupten Ausweichmanövern. An der Kreuzung Grazbachgasse und Conrad-von-Hötzendorfstraße war schließlich aufgrund eines Rückstaus Endstation. Der Mann wurde aus dem Auto geholt, auf der Stelle verhaftet und ins Polizeigefangenenhaus Paulustorgasse eingeliefert. Der Alkotest ergab 1,5 Promille.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen