Niederösterreich

Alko-Lenker schlief in Pkw, dann schlug er Polizisten

Bei einer Kontrolle auf der A22 in Stockerau rastete ein 31-Jähriger aus, beschimpfte die Beamten und schlug mit der Faust auf sie ein - Festnahme!

Erich Wessely
Die Polizei ermittelt jetzt.
Die Polizei ermittelt jetzt.
Daniel Schreiner (Symbolfoto)

Angriff auf Polizisten in Stockerau im Bezirk Korneuburg! Bedienstete der Autobahnpolizeiinspektion Stockerau wurden in der Nacht auf Freitag, am 5. Mai gegen 01.40 Uhr, zu einem vermutlich alkoholisierten Lenker auf der A22 im Gemeindegebiet von Stockerau beordert.

Am Ende des Beschleunigungsstreifens in Fahrtrichtung Hollabrunn konnten die Beamten einen Pkw stehend wahrnehmen, wobei der Lenker am Fahrersitz schlief.

Polizisten klopften an Windschutzscheibe

Die Polizisten weckten durch Klopfen auf die Windschutzscheibe den Fahrer auf und forderten ihn zur Ausweisleistung auf. Der 31-jährige Lenker aus dem Bezirk Horn öffnete die Fahrertür und die Polizisten konnten deutlich Alkoholgeruch wahrnehmen.

Beamte beschimpft, Alkomattest verweigert

Sie forderten den Lenker zum Alkomattest auf. Dieser verweigerte, taumelte mehrmals auf den 1. Fahrstreifen und beschimpfte die Beamten. Bedienstete der Polizeiinspektion Stockerau-FGP (Anm.: Fachbereich Fahndung-Grenzmanagement-Steuerung-Analyse) unterstützten die Kollegen bei der Amtshandlung.

Faustschläge gegen Polizisten

Die Polizisten versuchten den Mann vom Beschleunigungsstreifen wegzubringen, was jedoch nicht gelang. Der 31-Jährige bedrohte die Beamten mit Faustschlägen und traf einen Polizisten mit der flachen Hand am Unterkiefer. Weiters versuchte er, einen Polizisten an der Wange zu kratzen und ergriff einen weiteren Polizisten am Handgelenk, sodass sich dieser losreißen musste.

Die Polizisten forderten den Mann mehrmals auf, sein aggressives Verhalten einzustellen und drohten ihm die Festnahme an. Da er dies nicht tat, wurde der Mann vorläufig festgenommen.

31-Jähriger versuchte auf Polizistin einzutreten

Während der Fahrt versuchte der Alko-Lenker noch mit dem Fuß zwischen den Sitzen auf eine Polizistin einzutreten. Dies konnte nur durch das sofortige Einschreiten eines Kollegen verhindert werden. Bei der Amtshandlung wurden keine Polizisten verletzt.

Mann schlief sich Rausch aus

Im Verwahrungsraum der Autobahnpolizeiinspektion Stockerau soll der Verdächtige noch die Klingel beschädigt haben. Im Verwahrungsraum schlief sich der 31-Jährige seinen Rausch aus. Gegen 10.20 Uhr wurde ein Alkotest durchgeführt, der positiv ausfiel. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Mehrere Anzeigen

Der 31-Jährige wurde wegen Verdachts des Widerstandes gegen die Staatsgewalt, der Körperverletzung, der schweren Körperverletzung und der Sachbeschädigung bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg sowie bei der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg angezeigt.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl