Alko-Lenker wurde auf A10 zu Geisterfahrer

Glimpflich ist die Geisterfahrt eines alkoholierten Fahrers im Salzburger Pongau ausgegangen. Der 24-jährige rammte eine Betonleitwand. Der Wagen einer anderen Lenkerin wurde durch einen weggeschleuderten Balken beschädigt.

Der Niederösterreich fuhr in Pfarrwerfen mit dem Auto seines Großvaters falsch in einen Baustellenbereich ein. Er rammte die Wand, wodurch ein Balken auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Eine Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und rammte das Teil. Dabei wurde die Ölwanne ihres Fahrzeugs beschädigt.
Der Alkolenker hatte 1,34 Promille im Blut. Er musste den Führerschein abgeben, außerdem erwarten ihn Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen