Alko-Mutter beißt zuerst ihren Sohn, dann Polizisten

Am Freitagabend ist ein Familienstreit in Wien-Liesing gründlich außer Kontrolle geraten.
Am Freitagabend ist ein Familienstreit in Wien-Liesing gründlich außer Kontrolle geraten.Matthias Lauber / Symbolfoto
Am Freitagabend ist ein Familienstreit in Wien-Liesing gründlich außer Kontrolle geraten.

Die augenscheinlich stark alkoholisierte Frau soll im Zuge des Streits ihren 14-jährigen Sohn in die Hand gebissen und dabei leicht verletzt haben. Die Nachbarn, welche den Streit deutlich hören konnten, alarmierten daraufhin die Polizei.

Zuerst Sohn, dann Polizisten gebissen

Die Beamten stellten im Zuge der Sachverhaltsklärung fest, dass die 38-jährige Mutter Verwaltungsstrafen im vierstelligem Bereich noch nicht bezahlt hatte. Daraufhin versuchte die Frau aus der Wohnung zu flüchten, konnte jedoch noch rechtzeitig gestoppt werden. Bei der Festnahme soll die 38-Jährige versucht haben, die Polizisten mit Schlägen und Bissen zu attackieren. Die Beamten wurden dabei nicht verletzt.

Der 14-jährige Sohn wurde in die Obhut des telefonisch verständigten Vaters übergeben. Gegen die Mutter wurde Anzeige wegen versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt, versuchter schwerer Körperverletzung und Körperverletzung zum Nachteil ihres Sohnes erstattet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WienLiesingLPD WienPolizeiPolizeieinsatzPolizei WienFamilieStreitKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen