Alko-Radlerin fährt Kind in der Brigittenau um

Die Radlerin prallte am Gehsteig nahe der Brigittenauer Lände in das Kind.
Die Radlerin prallte am Gehsteig nahe der Brigittenauer Lände in das Kind.Bild: Google Maps
Eine 30-jährige Radlenkerin war am Sonntag alkoholisiert in Wien-Brigittenau auf einem Gehsteig unterwegs. Dabei fuhr sie ein Kind an.

Die 30-jährige Radlenkerin befuhr am Sonntag um 17:35 Uhr nicht nur vorschriftswidrig einen Gehsteig auf einer Nebenfahrbahn der Brigittenauer Lände, sondern erfasste dabei auch einen Buben (4).

Das Kind, welches von einem Hauseingang auf den Gehsteig lief, wurde von der Radlerin erfasst und zu Boden geschleudert. Auch die 30-Jährige kam zu Sturz, der Vierjährige wurde leicht verletzt.

Eine Untersuchung des Alkoholgehaltes der Atemluft bei der Fahrzeuglenkerin ergab einen Messwert von 1,4 Promille. Sie wurde mehrfach angezeigt.

Führerscheinentzug möglich

Eine den Grenzwert überschreitende Beeinträchtigung durch Alkohol begründet eigentlich nur beim Lenken eines Kraftfahrzeuges eine vorläufige Abnahme des Führerscheins an Ort und Stelle, so die Polizei.

Aber: Rad fahren in alkoholisiertem Zustand kann als Hinweis auf mangelnde Verkehrszuverlässigkeit gelten. Stellt die Behörde ein solche fest, kann die Lenkberechtigung, ungeachtet anderer Maßnahmen und Strafen, nachträglich entzogen werden. (rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WAF BrigittenauGood NewsWiener WohnenVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen