Alko-Raser (19) schrottet Audi genau vor Polizei

Der junge Fahrer schrottete seinen Audi genau vor einer Polizeinspektion.
Der junge Fahrer schrottete seinen Audi genau vor einer Polizeinspektion.Polizei
Für einen betrunkenen Audi-Fahrer (19) endete seine Raserei in Deutschland direkt vor einer Polizeiinspektion.

Ein 19-Jähriger war gegen 3.46 Uhr mit seinem Audi TT und drei weiteren Insassen gerade in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) in Richtung Vollmersbach unterwegs. Im Kreisverkehr Göttschied verlor der betrunkene und viel zu schnelle Fahranfänger die Kontrolle über das Auto, und stieg gegen die Umrandung des Verkehrskreises. Dabei verlor der Audi die Bodenhaftung und wurde über die Straße hinweg katapultiert.

Auf der gegenüberliegenden Seite stand dabei genau eine Polizeiinspektion. Der Raser krachte gegen einen der dort positionierten Steinquadern, der den Behindertenparkplatz abgrenzt. Durch die Wucht dieses Aufpralls schleuderte der Audi vor eine Torausfahrt der Dienststelle.

19-Jähriger ist Führerschein los

Dort kam der Pkw schließlich total beschädigt zum Stillstand. Als die Beamten aus der Dienststelle eilten, waren der Fahrer und die anderen Insassen - alle im Alter von Anfang 20 - bereits aus dem Audi ausgestiegen. Sie wurden leicht verletzt und nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Dem Fahrer des Audis wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein ist er los. Ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion des Unfallherganges beauftragt. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltDeutschlandPolizeiRaserUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen