Alko-Student boxt Polizisten in den Magen

Plötzlich schlug er zu. (Symbolbild)
Plötzlich schlug er zu. (Symbolbild)Bild: iStock
Eigentlich sollte es nur um eine simple Identitätsfeststellung gehen. Auf dem Weg zur Inspektion brannten dem 30-Jährigen plötzlich die Sicherungen durch.
Am Mittwochabend kam es gegen 22:50 Uhr in einem Lokal am Trattnerhof (Wien-Innere Stadt) zu einem Streit, der die Polizei auf den Plan rief. Einer der Beteiligten (30) konnte sich nicht ausweisen, weshalb er in die nahegelegene Polizeiinspektion zur Identitätsfeststellung gebracht worden wäre.

Am Weg dort hin attackierte der Liesinger jedoch unvermittelt die beiden begleitenden Beamten und verletzte beide. Mit den Worten "Jetzt reicht's mir!" leitete er seinen Überraschungsangriff ein und verpasste einem der zwei Beamten einen heftigen Schlag in die Magengrube, dem anderen verdrehte er den Finger.

Der hoch-aggressive und alkoholisierte Streithansl wurde festgenommen. Nach der Auseinandersetzung hatte ein Polizist eine zerrissene Hose, der Andere musste aufgrund der Verletzungen für eine unbestimmte Zeit vom Dienst abtreten. Ein Alkotest war nicht möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (bai)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Innere StadtNewsWienSchlägereiPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen