Alkolenker attackierte Polizisten

Bild: Fotolia
Zuerst beschädigte er ein Auto beim Ausparken, anschließend setzte ein 54-Jähriger seine Amokfahrt durch Hörsching (Bez. Linz-Land) fort. Als ihn eine Polizeistreife stoppte, ging er auch noch auf die Beamten los. Den Führerschein ist der Alkolenker los.
Gegen 21 Uhr meldeten Zeugen Sonntagabend einen Unfall-Sachschaden am Brucknerplatz in Hörsching. Ein Auto war beim Zurücksetzen gegen einen geparkten Wagen gestoßen. Der Verursacher des Schadens fuhr anschließend einfach davon.

Im Zuge einer Fahndung konnte der Autofahrer nach einigen Kilometern doch noch angehalten werden. Bei der Befragung durch die Polizisten war der Lenker (54) aber äußerst aggressiv. Trotz mehrmaliger Abmahnung veränderte der 54-Jährige sein Verhalten nicht.

Als der Lenker dann auch noch versuchte, einen Beamten zur Seite zu stoßen, wurde es den Polizisten zu bunt. Sie nahmen den Rowdy fest. Anschließend wurde der Festgenommene zur Polizeiinspektion nach Traun (Bez. Linz-Land) gebracht. Dort verweigerte er einen Alkomattest und auch die Untersuchung durch den verständigten Arzt.

Sein im Auto mitgeführter Hund wurde vorübergehend im Tierheim Urfahr untergebracht. Den Führerschein musste er abgeben. Wegen Fahrerflucht und aggressiven Verhaltens muss der Alkolenker nun mit Anzeigen rechnen.

ist auch auf Facebook

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen