Alkolenker flüchtete ohne Führerschein vor Polizei

Bild: LPD Wien
Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein 21-jähriger Alkolenker in der Nacht auf Samstag mit der Polizei geliefert. Anstatt bei einem Planquadrat in Wien-Brigittenau anzuhalten, stieg der Mann aufs Gas und flüchtete mit rund 100 km/h. Der 21-Jährige konnte erst festgenommen, als sein BMW nach einem Unfall einen Motorschaden hatte.
Der Mann raste zuerst mit seinem Fahrzeug die Pasettistraße entlang, im Bereich des Friedrich-Engel-Platzes rammte er aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit einen Fahnenmast auf einer Grünfläche.

Trotz des erheblichen Frontschadens an seinem Wagen versuchte der Mann, seine Flucht vor der ihm folgenden Polizei fortzusetzen. Erst durch ein Motorversagen kam der BMW zum Stillstand und der Mann konnte gestellt werden.

Kein gültiger Führerschein

Es handelte sich bei dem 21-Jährigen um einen Probeführerscheinbesitzer, dessen Lenkberechtigung bereits wieder entzogen worden war, ließ die Polizei wissen.

Darüber hinaus wurde ein Alkoholgehalt von 1,2 Promille festgestellt. Weder der 21-Jährige noch seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Er wurde wegen etlicher Übertretungen angezeigt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen