Alkolenker in Wien rastet bei Kontrolle aus und demo...

Eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle in der Gentzgasse im 18. Wiener Gemeindebezirk artete in der Nacht von Montag auf Dienstag total aus. Ein 26-jähriger Lenker hatte 1,42 Promille im Blut, er fiel gegen 1 Uhr früh einer Polizeistreife auf. Wegen seiner Alkoholisierung wurde ihm der Führerschein abgenommen.

Gemeinsam mit seinem Bruder verließ der Mann den Einsatzort in Richtung Gersthofer Straße. Offenbar aus Ärger über den Schein-Verlust fingen beide an zu randalieren: Sie warfen mehrere parkende Motorräder um, beschädigten Autos und Verkehrstafeln.

Die beiden Brüder wurden erneut von der Polizei angehalten und wegen mehrfacher Sachbeschädigung angezeigt. Sie zeigten sich zunächst nicht geständig. Insgesamt wurden sechs Fahrzeuge beschädigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen