Alkolenker kracht in Pkw: Beifahrer (56) sofort tot

Ein angetrunkener 21-Jähriger kracht auf der A9 in den Pkw eines 52-jährigen Lenkers und dessen Beifahrer (56). Der Beifahrer stirbt durch den Anprall noch an Ort und Stelle.

Tragischer Unfall Mittwochnacht auf der A9 Phyrnautobahn. Aufgrund von Wartungsarbeiten im Tunnel Roßleithen in Fahrtrichtung Wels, kam es gegen 22 Uhr wegen der Ampelregelung der Baustelle bei Rot zum Stillstand. Am rechten Fahrstreifen bildete sich eine Kolonne.

Dann das Unglück: Ein Sattelkraftfahrzeug bremste, der Pkw eines 52-jähriger und dessen 56-jährigen Beifahrers (beide aus Linz) ebenfalls, doch das Auto eines 21-Jährigen aus Kirchdorf an der Krems kam mit hoher Geschwindigkeit angebraust.

Der 21-jährige Fahrer wollte mit seinem Audi am linken Fahrstreifen an der Kolonne vorbei, she er mit voller Wucht in das Autoheck des 52-Jährigen krachte. Der 52-Jährige wollte zur selben Zeit hinter dem Sattelkraftfahrer vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln.

Durch den Anprall wurde der 56-jährige Beifahrer schwer verletzt. So schwer, dass die Rettungskräfte schließlich nichts mehr für ihn tun konnten. Er starb noch an Ort und Stelle.

Ein Alkotest beim 21-jährigen Unfalllenker fiel positiv aus, er hatte laut Polizei 1,32 Promille.

Die beiden Lenker (52 und 21) wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Der Sattelkraftfahrer erlitt einen Schock. Auch er kam ins Spital.

Die A9 war in beiden Fahrtrichtungen für drei Stunden gesperrt.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsOberösterreichVerkehrsunfallAutotests

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen