Alkolenker lieferten Verfolgungsjagd mit Polizei

Zwei betrunkene Autofahrer haben am Donnerstagabend die Polizei im Bundesland Salzburg beschäftigt. In Mittersill (Pinzgau) lieferte ein Einheimischer einer Streife eine Verfolgungsjagd, und in der Landeshauptstadt fuhr ein Oberösterreicher gegen eine Einbahn und verursachte dabei einen Verkehrsunfall, informierte die Polizei am Freitag.

In Mittersill war einer Polizeistreife gegen 23.15 Uhr ein Autofahrer wegen seiner Fahrweise aufgefallen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, woraufhin der Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit durch enge Gassen und gegen Einbahnen raste. An einer Kreuzung hielt er plötzlich an. Als die Polizisten aussteigen wollten, fuhr der Mann aber zurück und rammte den Streifenwagen.

Anschließend ging die Verfolgung durch die Pinzgauer Stadt weiter, auf einem Parkplatz fand sie mit der vorübergehenden Festnahme des Lenkers ein Ende. Es handelte sich um einen 25-Jährigen aus der Region, der rund zwei Promille Alkohol intus hatte. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab. Der Mann muss mit einer ganzen Reihe von Anzeigen rechnen.

Und in der Stadt Salzburg fuhr kurz nach 21.30 Uhr ein alkoholisierter 36-Jähriger aus dem Raum Mondsee mit seinem Auto in der Plainstraße gegen die Einbahn. Der Oberösterreicher rammte mit seinem Fahrzeug einen entgegenkommenden Wagen und prallte danach noch gegen ein geparktes Auto. Der 36-Jährige und sein Beifahrer wurden leicht verletzt, die drei Insassen des zweiten Fahrzeugs blieben unversehrt. Der Oberösterreicher hatte gut 1,7 Promille Alkohol im Blut. Auch ihm wurde die Lenkerberechtigung abgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen