Politik

Alles noch schlimmer: Neue Corona-Zahlen veröffentlicht

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich wurde am Donnerstag noch einmal nach oben korrigiert. Es gibt fast 8.600 neue Fälle!

Andre Wilding
Teilen
Die Coronazahlen steigen stark an, immer mehr Erkrankte landen in den Intensivstationen.
Die Coronazahlen steigen stark an, immer mehr Erkrankte landen in den Intensivstationen.
Kyle Green / AP / picturedesk.com (Symbolbild)

Das Bundesministerium für Inneres hat die Zahl der Corona-Fälle in Österreich überarbeitet. Demnach hat es in den letzten 24 Stunden insgesamt 8.594 Neuinfektionen gegeben – zuvor waren 8.183 Fälle an nur einem Tag vermeldet worden. Doch in einem Bundesland waren die Zahlen nicht ganz korrekt.

Und zwar ist die Zahl der Neuinfektionen im Bundesland Oberösterreich noch schlimmer als gedacht! Statt 1.906 Corona-Fällen an nur einem Tag gab es in Wahrheit nämlich 2.137 Fälle – insgesamt sind also noch einmal 231 Neuinfektionen hinzugekommen.

Die korrigierten Zahlen der Bundesländer

Burgenland: 172
Kärnten: 402
Niederösterreich: 1.518
Oberösterreich: 2.317
Salzburg: 702
Steiermark: 1.101
Tirol: 586
Vorarlberg: 343
Wien: 1.453

"Aufgrund von technischen Schwierigkeiten kam es zu einer Korrektur der Gesamtzahl der bestätigten Fälle sowie zu einer Korrektur der Gesamtzahl genesener Fälle in Oberösterreich", teilte das Innenministerium kurz nach 11.30 Uhr in einer Aussendung mit.

1.826 Corona-Patienten in Spitälern

Bisher gab es in Österreich 856.002 positive Testergebnisse. Mit Stand 4. November (9.30 Uhr) sind österreichweit 11.419 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 787.837 wieder genesen. Derzeit befinden sich 1.826 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 352 auf Intensivstationen betreut.

    <strong>28.02.2024: Hinteregger plant Comeback im Profi-Fußball.</strong> Martin Hinteregger ist immer für eine Überraschung gut. Der 2022 zurückgetretene Verteidiger verspürt wieder Lust, sich mit den Besten zu messen. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120022332" href="https://www.heute.at/s/hinteregger-plant-comeback-im-profi-fussball-120022332">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    28.02.2024: Hinteregger plant Comeback im Profi-Fußball. Martin Hinteregger ist immer für eine Überraschung gut. Der 2022 zurückgetretene Verteidiger verspürt wieder Lust, sich mit den Besten zu messen. Die ganze Story hier >>>
    Imago