Alles fake: Miguel Pablo ist gar nicht homosexuell

Mit diesem Geständnis schockiert Miguel Pablo seine Fans. Im Dezember outete sich der YouTuber überraschend als homosexuell. Jetzt beichtete er seinen Abonnenten aber: "Das Outing war Fake."
Der 22-jährige Deutsche habe zusammen mit seinem fingierten Partner Sascha lediglich zeigen wollen, dass es "nicht schlimm ist", wenn jemand das gleiche Geschlecht liebt. Mit seinem überraschenden Outing hatte der Internet-Start im Dezember 2019 für Aufregung unter seinen Fans gesorgt.

Laut Miguel Pablo sei die Lüge eine Art Experiment gewesen. "Ich habe einen Fehler gemacht und ich sehe das ein. Es tut mir leid", entschuldigte er sich am Montag bei seinen rund 750.000 Abonnenten.

Ob die Fans ihm diese Lüge verzeihen können? In den Kommentaren tobt bereits ein Shitstorm. "Das enttäuscht mich gerade so dermaßen... Für jeden Homosexuellen, der um Respekt in dieser Welt kämpfen muss, bist du ein Schlag ins Gesicht!!", wettert YouTuber Leeroy unter dem Video in einem Kommentar, das offenbar in der Zwischenzeit von Miguel gelöscht wurde.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein anderer User schreibt: "Sehr, sehr traurig. Schade. Man kann auf anderen Wegen für Gleichberechtigung kämpfen. So fühlt es sich wie eine Zirkusnummer an." Andere bezeichnen den 22-Jährigen nun als "völlig ehrlos". Er habe auf "alle gespuckt, die hinter ihm standen." Viele Ex-Fans rufen nun zum völligen Boykott des Kanals des Deutschen auf.

Die Bilder des Tages



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsMultimediaPromisYoutube

CommentCreated with Sketch.Kommentieren