Alles rätselt über "unmögliches" Raffl-Siegestor

Michael Raffl war gegen Boston der Matchwinner.
Michael Raffl war gegen Boston der Matchwinner.picturedesk.com
Michael Raffl schießt die Washington Capitals mit seinem ersten Tor für den neuen Klub zum Sieg. Der Treffer sorgt für Staunen.

2:1! Den Zeitpunkt für seinen ersten Volltreffer im Dress der Capitals hätte sich Michael Raffl kaum besser aussuchen können. Der Kärntner war Mitte April von den Philadelphia Flyers zu seinem neuen NHL-Team transferiert worden.

In der Nacht auf Mittwoch schoss er die Hauptstadt im Duell mit den Boston Bruins zum Sieg. Der Villacher traf drei Sekunden vor der Schlusssirene aus einem schier unmöglichen Winkel zum 2:1-Endstand. Sein Schuss von hinter der Torlinie wurde von der Maske von Goalie Jeremy Swayman leicht abgefälscht und schlug direkt unter der Latte ein.

Hier seht ihr das Video, über das die ganze Hockey-Welt spricht:

Raffl über sein Kunststück: "Als Justin Schulz den Puck tief spielte, habe ich aufgeblickt und etwa sechs Sekunden auf der Uhr gesehen. Der Verteidiger hat mir etwas Raum gegeben und das war einfach die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt, denke ich."

Brisant: Es war das letzte Spiel der Regular Season. Am Samstag starten die Play-offs. Erster Gegner für die Caps: Boston. Raffl hat vor der "Best of Seven"-Serie also eine kräftige Duftmarke hinterlassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Wintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen