Allessa: "Schlagerszene ist gar nicht so brav"

Schlagersängerin Allessa auf Besuch in der "Heute"-Redaktion
Schlagersängerin Allessa auf Besuch in der "Heute"-RedaktionHeute
Heile Welt - oder doch Sex, Drugs und Schlager? Im "Heute"-Interview lässt Senkrechtstarterin Allessa hinter die Kulissen der Schlagerwelt blicken.

Die Zeiten in denen Schlager als bieder und langweilig gegolten hat, sind längst vorbei. Auch die Grazer Senkrechtstarterin beweist schon länger, dass sie nicht nur unglaublich talentiert, sondern auch verdammt sexy ist. Mit "Heute" sprach Allessa über Sex, Drugs und Schlager!

Mit Talent und Sex-Appeal 

Mit ihrem Album "Sommerregen", welches sich hoch bis auf Platz 6 der heimischen Charts katapultierte, gelang ihr die Überraschung dieses Sommers, und der Beweis: Der Schlager ist heiß! Mit nassen Haaren und im knappen Sommerkleid zeigt die 42-Jährige wie schön der deutsche Schlager ist.

"Ich glaub, auch früher gab es bei weitem schon nicht so diese 'heile Welt', wie sie oft beschrieben oder auch heftig kritisiert wurde - schau dir nur Michelle oder Nino de Angelo an", erklärt Allessa bei ihrem Besuch in der "Heute"-Redaktion. Ein klarer Punkt für die charmante Steirerin, die erst vor kurzem der Liebe wegen nach Niederösterreich gezogen ist.  

"Im Pop geht's ärger zu als im Schlager"

Die Grenze sei bei der Volksmusik zu ziehen, beim Schlager sei man jedoch schon seit Jahrzehnten anders aufgestellt. "Schau dir alleine nur an, wie es am Ballermann zugeht. Die braven Zeiten sind eindeutig vorbei!".

Also alles Sex, Drugs und Schlager? "Eine Sparte lass' ich auch", grinst Allessa, die in den 1990ern als Mitglied der Girlband "C-Bra" ihren Durchbruch schaffte. "Als ich noch Popmusik gemacht hab, ist sicherlich mehr Alkohol geflossen. Seitdem ich Schlager produziere, wird nix mehr getrunken."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchlagerSteiermarkNiederösterreichGrazSexAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen