Alnatura ruft geschrotete Leinsamen zurück

Die Marke Alnatura ruft ihr Produkt "Leinsamen geschrotet 400g" mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 15.11.2019 zurück.
Die Marke Alnatura ruft ihr Produkt "Leinsamen geschrotet 400g" mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 15.11.2019 zurück.Bild: zVg
In dem Produkt kann Blausäure enthalten sein. Betroffen sind Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.11.2019.
Wie die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) am Donnerstag mitteilt, informiert die Marke Alnatura über einen Rückruf in Österreich zu ihrem Produkt "Leinsamen geschrotet, 400 Gramm". Betroffen sind all jene Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.11.2019.

Der Grund: In dem Produkt kann Blausäure enthalten sein. Diese komme zwar natürlicherweise vor, im Rahmen einer Untersuchung eines österreichischen Instituts wurde das Produkt jedoch als unsicher eingestuft.

Leinsamen enthalten von Natur aus Stoffe, die Blausäure erzeugen. Bei den üblichen Verzehrmengen sehen Fachleute Leinsamen als unbedenklich an.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Andere Leinsamenprodukte oder Packungsgrößen bzw. solche mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum seien nicht betroffen. Das Datum ist seitlich auf der Packung aufgedruckt.

Betroffene Kunden können ihre Packungen zurückbringen und erhalten Ersatz.

Die Bilder des Tages >>>



(rfr)

Nav-AccountCreated with Sketch. rfr TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftLebensmittelRückrufaktion

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren