Alonso so gut wie Hamilton? "Nein, ich bin besser"

Alpine-Pilot Fernando Alonso
Alpine-Pilot Fernando AlonsoImago Images
Fernando Alonso fiebert seinem Formel-1-Comeback entgegen. An Selbstbewusstsein mangelt es dem Spanier in Diensten von Alpine jedenfalls nicht. 

Nach zwei Jahren Pause ist der zweifache Formel-1-Weltmeister wieder zurück in der Motorsport-"Königsklasse", startet für das Renault-Nachfolgerteam Alpine. 

"Ich bin mit dem Ziel zurückgekehrt, Rennen zu gewinnen und um Titel mitzufahren", erklärte der mittlerweile 39-jährige Spanier der "BBC". Dies sei in der nächsten Saison, wenn das neue Formel-1-Reglement in Kraft tritt, wieder möglich. "Dieses Jahr sehe ich keine Wunderdinge bei uns. Aber nächstes Jahr wird sich die Startreihenfolge schon durchmischen", ist der Spanier überzeugt. "Wir wollen jedenfalls ein Team sein, dass alle nächstes Jahr überrascht. Und um das zu schaffen, müssen wir in diesem Jahr richtig hart arbeiten", erklärte Alonso. 

"Bin besser"

Der Spanier sieht jedenfalls eine spannende Mischung im Fahrerfeld. "Es gibt junge, talentierte Piloten, die in Nachwuchskategorien tolle Erfolge gefeiert haben. Und es gibt die Erfahrenen. Lewis Hamilton, Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen und auch Max Verstappen, der schon jahrelang auf einem Top-Level fährt. Gegen sie zu fahren, wird eine echte Herausforderung", so der 39-Jährige kämpferisch. 

Ist Alonso also noch genauso gut wie Champion Hamilton und Co.? "Nein, ich bin besser", tönte der zweifache Weltmeister. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Fernando Alonso

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen