Schwan mit Pfeil verletzt, Polizei fasst Schützen (25)

Die Kantonspolizei Thurgau hat einen 25-jährigen Mann ermittelt, der vergangene Woche in Altnau einen Schwan mit einem Pfeil schwer verletzt hatte.

Nach dem Zeugenaufruf vom vergangenen Freitag meldeten sich mehrere Auskunftspersonen, schreibt die Kapo Thurgau in ihrer Mitteilung vom Donnerstag. Diese Hinweise und die polizeilichen Ermittlungen hätten zu einem 25-jährigen Mann aus dem Kanton St. Gallen geführt.

Bei der Befragung durch die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen habe der Mann zugegeben, am Donnerstag, 24. Mai, mit Pfeil und Bogen im Uferbereich in Altnau geschossen zu haben. Ob er den Schwan absichtlich oder versehentlich getroffen hat, ist Gegenstand weiterer Abklärungen.

Das Tier wurde durch den Pfeil so schwer verletzt, dass es noch vor Ort vom Jagdaufseher mit einem gezielten Schuss getötet werden musste.

Mehr lesen: Reh entkommt Wilderer mit Pfeil im Kopf

Bild: Facebook/Oregon State Police (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Vorteil SchweizWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen