Brutaler Familienstreit endet in Messerstecherei

In Hamburg ist ein Familienstreit dermaßen eskaliert, dass drei Menschen dabei schwer verletzt worden sind. Einer der Beteiligten schwebte zwischenzeitlich sogar in Lebensgefahr.

Bei einem Streit im Bezirk Altona in Hamburg sind am vergangenen Wochenende drei Menschen durch Messerstiche schwer verletzt worden.

Mehrere Bewohner hatten die Polizei verständigt, als sich zwei Männer und eine Frau erst in einer Wohnung und anschließend auf der Straße stritten.

Dabei dürfte die Auseinandersetzung offenbar völlig außer Kontrolle gerade sein. Als die Polizisten eintrafen, waren alle drei Personen bereits voller Blut.

Streitgrund unklar

Nach der Erstversorgung wurden die drei Schwerverletzten in ein Spital gebracht. In der Wohnung fanden die Beamten zudem zwei Kinder im Alter von drei und sechs Jahren.

Ersten Informationen zufolge soll es sich bei den Beteiligten um Mitglieder einer Familie handel. Ein 30-Jähriger schwebte zwischenzeitlich sogar in Lebensgefahr, berichtet die "Bild".

Der genaue Grund für den Streit ist derzeit noch nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen. Die beiden Kinder wurden am Sonntag dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheStreitPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen