Am Montag kommen wieder 1.200 Flüchtlinge

Die slowenische Polizei meldete, dass sich am Montag Vormittag 1.200 Menschen auf den Weg nach Spielfeld machen werden. Über Nacht kamen keine Flüchtlinge über die österreichischen Grenzen, auch in den letzten Tagen war es ruhig.
In den letzten Tagen war es ruhig an der slowenisch-steirischen Grenze, laut Lagebericht der Polizei befanden sich am Montag in der Früh weder in Spieldeld noch auf slowenischer seite in der Sammelstelle in Gornja Radgona Flüchtlinge.

1.200 unterwegs

Das soll sich laut slowenischen Behörden jedoch am Vormittag ändern. in Sentilj halten sich etwa 1.200 Menschen auf, die sich am Montag auf den Weg in Richtung Österreich machen werden und am Vormittag in Spielfeld eintreffen werden.

Beginnt der Bau des Grenzzauns?

Am Nachmittag könnte es dann soweit sein: Der Bau des umstrittenen Grenzzauns könnte beginnen. Polizeisprecher Fritz Grundnig sagte zur "Kleinen Zeitung", dass dies jedoch noch vom rechtzeitigen Eintreffen der nötigen Bauelemente abhängen wird.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen