Am Platz Infektion angekündigt: Skandal-Profi positiv

Bernard Tomic kündigte schon auf dem Platz eine Corona-Infektion an.
Bernard Tomic kündigte schon auf dem Platz eine Corona-Infektion an.Imago Images
In der Qualifikation der Australian Open hat Skandal-Profi Bernard Tomic für einen Corona-Eklat gesorgt. Nun wurde er tatsächlich positiv getestet. 

Am Dienstag schlug der australische Tennis-Rüpel noch in der Qualifikation zum ersten Grand Slam der Saison gegen den Russen Roman Safiullin auf, fühlte sich schon damals müde und verlor mit 1:6 und 4:6 klar. 

Bereits während des Spiels hatte der 29-Jährige die Vorahnung, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Tomic schimpfte in einer Diskussion mit Stuhlschiedsrichterin Aline Da Rocha Nocinto über die laschen Corona-Schutzmaßnahmen. 

Wette mit Schiedsrichterin

"In den nächsten Tagen werde ich positiv getestet, das kann ich Ihnen sagen", meinte der Tennis-Profi noch auf dem Platz. Und schlug der Schiedsrichterin sogar eine Wette vor. "Ich bezahle Ihnen ein Abendessen, wenn ich kein Corona bekomme, ansonsten zahlen Sie." Die Stuhlschiedsrichterin ging darauf freilich nicht ein. 

Aktuell befindet sich der 29-jährige Skandal-Profi auf seinem Hotelzimmer in Quarantäne. "Ich fühle mich schlecht", meinte Tomic, der die Sicherheitsvorkehrungen rund um das Turnier schon während des Spiels kritisierte. "Ich kann nicht glauben, dass niemand getestet wird. Sie erlauben den Spielern, mit Schnelltests aus ihrem Zimmer auf den Court zu gehen. Es gibt keine offiziellen PCR-Tests", schüttelte der Australier den Kopf. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen