Am Samstag ziehen drei Demos durch Wien

Gleich drei Kundgebungen werden am Samstag für Verzögerungen sorgen (Symbolbild). (c) iStock
Gleich drei Kundgebungen werden am Samstag für Verzögerungen sorgen (Symbolbild). (c) iStockBild: zVg
Am 8. September ist in Wien einiges los. Zwei Demonstrationen sowie der Fackelzug am Kahlenberg sorgen für etliche Straßensperren.

Diesen Samstag ist Demo-Tag: Gleich drei Kundgebungen sind geplant. Los geht es mit der Demo "Her mit der Marie", bei der ein Bündnis gewerkschaftlicher und antifaschistischer Organisationen anlässlich des Treffens der EU-Finanzminister im Austria Center Vienna (Donaustadt) gegen den "neoliberalen Sparwahnsinn" protestieren will.

"Her mit der Marie": Demo für gerechte Verteilung gesellschaftlichen Reichtums

Die Demo soll Teil eines "heißen Herbsts" für die Bundesregierung werden, bei dem "alle von den schwarzblauen Maßnahmen Betroffenen gemeinsamen, solidarischen Widerstand leisten", heißt es von den Organisatoren.

Die Veranstaltung ist ab 12 Uhr angemeldet, ab 14.30 Uhr werden zwischen 2.000 und 5.000 Teilnehmer in Kagran (Donaustadt) unterwegs sein. Die Route führt von der Wagramer Straße, Siebeckstraße bis zur Wagramer Straße, Schüttaustraße stadteinwärts. Ab 13 Uhr werden daher die Wagramer Straße zwischen Donaustadtstraße/Siebeckstraße und Erzherzog-Karl-Straße stadteinwärts gesperrt.

Für die Schlusskundgebung wird die Wagramer Straße zwischen Erzherzog Karl-Straße und Schüttaustraße gesperrt. Das Kreuzungsplateau Wagramer Straße, Schüttaustraße bleibt für den Verkehr frei.

"Öster-Reichts": Demo für EU-Austritt

Ab etwa 14 Uhr versammeln sich die rund 200 Teilnehmer der "EU-Austritts-Demo". Vom Treffpunkt am Ballhausplatz führt der Demonstrationszug über Löwelstraße, Josef-Meinrad-Platz, den Ring-Radweg bis zum Dr. Karl Renner-Ring.

Von dort geht es weiter über Rathausplatz, Lichtenfelsgasse, Friedrich Schmidt-Platz, Rathausstraße, Grillparzerstraße einmal rund ums Rathaus und zurück zum Rathausplatz. Die letzte Etappe führt dann über die Ringstraße und Schottengasse bis zur Schottenbastei. Das Ende der Veranstaltung ist für 16 Uhr geplant.

Fackelzug am Kahlenberg

Gegen 18.30 Uhr versammeln sich dann die Teilnehmer des Gedenkzuges der "Befreiung Wiens" vor der St. Josefskirche auf dem Kahlenberg. Damit wird der Schlacht am Kahlenberg gedacht, die am 12. September 1683 die Zweite Wiener Türkenbelagerung beendete.

Bis zu 300 Teilnehmer werden über die Höhenstraße zum Leopoldsberg. Dafür wird es kurzfristig zu einer Sperre der Höhenstraße kommen. Der Fackelzug dauert bis circa 21 Uhr.

ÖAMTC warnt vor Verzögerungen

Während der Kundgebungen kommt es entlang der Marschroute immer wieder zu Straßensperren. Der ÖAMTC warnt vor Zeitverlusten, vor allem auf der Ringstraße und der Wagramer Straße sei damit zu rechnen. Auch auf den Zufahrten in die Innenstadt könnte es zu Staus kommen. (lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenDemonstration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen