Am Supermarkt lässts sich wohnen

Oben wohnen, unten shoppen? Das geht bald in der Donaustadt. 65 geförderte Wohnungen sollen auf einem einstöckigen Lidl-Supermarkt in der Zschokkegasse/Rittersporngasse 80A entstehen. Das Projekt in Holzbauweise soll schon 2016 gebaut werden.
"In Wien ist Grund und Boden knapp. Durch urbane Verdichtung wie bei diesem Projekt kann man Wohnraum schaffen", erklärt Grünen-Planungssprecher Christoph Chorherr gegenüber "Heute". Die ebenerdigen Supermärkte in der ganzen Stadt seien "eine große Verschwendung von Raum", sagt Chorherr.

"Für Projekte mit Aufbauten auf Supermärkten gibt es in Wien ein Potenzial von ein paar tausend Wohnungen", ist er überzeugt. Etwa sechs Projekte wie dieses seien in den nächsten Jahren in Wien in Planung."Damit kehrt das Wohnen zu einer alten Tradition in europäischen Städten zurück, wo man oben wohnt und im Erdgeschoß einkauft", so der Planungssprecher der Grünen.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen