Amadeus Awards: DJ Ötzi, Nazar, Gabalier gewinnen

Wenn am 4. Mai die Amadeus Austrian Music Awards verliehen werden, dann gibt es in acht Genre-Kategorien keine großen Überraschungen.
Denn bereits drei Wochen vorher wurden die Gewinner in den Kategorien Pop/Rock, Schlager, Alternative, Electronic/Dance, Hard/Heavy, Hip Hop/Urban, Jazz/World/Blues sowie Volksmusik bekanntgegeben.

Die Auszuzeichnenden brauchen dann im Wiener Volkstheater für die ORF-Kameras keine falsche Überraschung mehr vorheucheln.

Mit Nazar, Andreas Gabalier sowie DJ Ötzi und Nik P. haben in ihren Kategorien schon alte Amadeus-Hasen die Awards eingeheimst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Duo Pizzera & Jaus holte sich den Preis in der Kategorie "Pop/Rock". Senkrechtstarter Voodoo Jürgens siegte im Bereich "Alternative", Serenity werden mit dem Auszeichnung in der Kategorie "Hard/Heavy" geehrt.

Weiterhin geheim bleiben allerdings die Sieger in den zehn allgemeinen Kategorien wie "Bestes Album" oder "Bester Song". Die werden tatsächlich erst im Rahmen der Award-Show bekanntgegeben.

Alternative

Dawa

Granada

James Hersey

Leyya

Voodoo Jürgens



Electronic/Dance

Electro Guzzi

Mynth

Ogris Debris

Parov Stelar

Waldeck



Hard/Heavy

Alles Mit Stil

Black Inhale

Harakiri for the Sky

Serenity

Mayfair



Hip Hop/Urban

Crack Ignaze

Dame

Nazar

Raf Camora

Texta



Jazz/World/Blues

Ernst Molden

Herbert Pixner Projekt

Karl Ratzer Trio

Norbert Schneider

Wolfgang Puschnig



Pop/Rock

Christina Stürmer

Lemo

Julian Le Play

Pizzera & Jaus

Thorsteinn Einarsson



Schlager

Die Seer

DJ Ötzi und Nik P.

Hannah

Nockalm Quintett

Nik P.



Volksmusik

Andreas Gabalier

Die Edlseer

Die jungen Zillertaler

Hansi Hinterseer

Mark Pircher



Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienMusikMusikAuszeichnung/AwardAndreas Gabalier

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen