La Dolce Vita im Glas: Amalfy Amalfy am Copa Beach

Barkeeper-Talent und Frohnatur Marcel Katzer (rechts) und Partner Daniel Schober (rechts), gemeinsam schupfen sie das Amalfy Amalfy am Copa Beach.
Barkeeper-Talent und Frohnatur Marcel Katzer (rechts) und Partner Daniel Schober (rechts), gemeinsam schupfen sie das Amalfy Amalfy am Copa Beach.Sabine Hertel
In der Gin Bar genießt man bei Schönwetter das italienische Lebensgefühl, ausgelöst durch Premium Gin, Spitzer, kleine Snacks und DJ-Musik. 

Nur falls die letzte Geografiestunde schon etwas länger her ist: Die echte Amalfi Küste liegt südlich von Neapel an der Westküste Italiens. Ein Stück des Landstrichs ist diesen Sommer auch auf der Donauinsel (Donaustadt) zu finden. Die Zitronen geschmückte Bar Amalfy Amalfy ist Chill-out-Area für entspannte Gin-Genießer. Ausgeschenkt werden auf dem Copa Beach sommerliche Spritzer und italienischer Premium Gin von Malfy aus Zitrusfrüchten: Die rosa Gin-Variante schmeckt nach Grapefruit und einem Hauch Rhabarber, die durchsichtige mit Zitronenschalen nach Wacholder und – natürlich Zitrone. In sattem Orange gibt es den Gin mit Blutorange und die reine durchsichtige Variante ist der pure Gin-Klassiker.

Mit dem DC Tower im Rücken schmeißen sich Gin-Genießer mit Decke und Picknickkorb auf die Wiese.
Mit dem DC Tower im Rücken schmeißen sich Gin-Genießer mit Decke und Picknickkorb auf die Wiese.Sabine Hertel

Als Unterlage für die Drinks gibt es einen selbstkreierten Snack, die Neuerfindung des Toast Hawaii: Schinken und Speck im Hot-Dog Style auf Butterstriezel mit Ananas-Malibu Chutney. Wer lieber direkt im Grünen trinkt, aber auf bequem, holt sich den "Schicknick": Den Picknickkorb inklusive Decke stellen sich Inselgäste individuell aus Wein, Champagner, Softdrinks und Süßigkeiten zusammen (ab 60 Euro). Wie es sich beim Inselleben gehört, schaut man hier nicht auf die Uhr, sonder auf´s Thermometer: Geöffnet ist bei Temperaturen ab 20 Grad an jedem Wochentag ab 13 Uhr, Sperrstunde ist um 22 Uhr.

Bekannte Gesichter aus der Barszene

Die Köpfe hinter der Theke sind keine Unbekannten: Marcel Katzer mixte schon im "Kleinod" und Club "Chaya Fuera", 2015 war er "Rookie-Bartender" des Jahres. In der Barszene verwurzelt ist auch Daniel Schober, der in Lokalen wie das "krypt" oder "Robertos American Bar" arbeitete. Zudem hat er für die "Stadtbar" und das "Churchill" die Barkonzepte gemacht. Eine Homepage hat das neue Bar-Projekt zwar nicht, Interessierte können aber auf Instagram vorbeischauen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
DonauinselFreizeitBarDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen