Amazon entlässt weitere 9.000 Mitarbeiter

Der weltgrößte Online-Versandhändler Amazon streicht weitere 9.000 Jobs.
Der weltgrößte Online-Versandhändler Amazon streicht weitere 9.000 Jobs.Getty Images
Zweite Entlassungswelle bei Amazon: 9.000 weitere Mitarbeiter des Online-Versandhändlers verlieren ihre Jobs.

Anfang des Jahres hatte der weltgrößte Online-Händler bereits 18.000 seiner damals mehr als 1,5 Millionen Jobs gestrichen. Die Kündigungen betrafen die defizitäre Sparte Geräte und Dienstleistungen. Jetzt kürzt Amazon weitere 9.000 Stellen. Betroffen seien vor allem die Cloud-Sparte AWS, die Werbeabteilung und der Livestreaming-Dienst Twitch.

"Das war eine schwierige Entscheidung, aber eine, die unserer Meinung nach langfristig am besten für das Unternehmen ist", kündigt Firmenchef Andy Jassy die zweite Welle des Jobabbaus in einer E-Mail an die Belegschaft an. "Angesichts der unsicheren aktuellen Wirtschaftsentwicklung und der unsicheren Zukunft, auf die wir zusteuern, haben wir uns entschieden, unsere Kosten und unseren Personalbestand zu straffen".

Die steigende Inflation und die drohende Rezession machen der Technologiebranche zuletzt arg zu schaffen. Erst in der vergangenen Woche kündigte der Facebook-Konzern Meta an, zusätzlich zu den 11.000 Stellen im November weitere rund 10.000 Mitarbeiter zu entlassen und 5.000 freie Arbeitsplätze nicht zu besetzen – mehr dazu im Video:

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account dob Time| Akt:
WirtschaftAmazonArbeitsmarktArbeitslosigkeit

ThemaWeiterlesen