Amber Rose: Das konstante Mobbing gegen Frauen

Amber Rose (32) denkt, dass Frauen ununterbrochen gemobbt werden. Das Model prangert an, dass Männer dem weiblichen Geschlecht gegenüber keinen Respekt zollen, sondern an Frauen oft das kritisieren, was sie an sich selbst loben.
(32) denkt, dass Frauen ununterbrochen gemobbt werden. Das Model prangert an, dass Männer dem weiblichen Geschlecht gegenüber keinen Respekt zollen, sondern an Frauen oft das kritisieren, was sie an sich selbst loben.

"Die Leute denken, dass ich kontrovers bin. Dabei setze ich mich nur für Frauen ein. Wir sind es einfach leid, dass man uns beleidigt, wir sind es leid, dass man uns Schlampen oder Hu*en nennt, dass man uns Hu*erei vorwirft für die selben Dinge, die Männer auch tun. Die Menschen verstehen nicht, dass das eine extreme Form des Mobbings ist. Sie mobben Frauen unterbrochen und dann wundern sie sich, warum wir so unsicher sind, wenn sie uns konstant fertig machen."

Diese Attitüde beschränke sich jedoch nicht nur auf Männer, wie die 32-Jährige gegenüber "NBCBLK" im Interview mit Kylie Harvey zugab: "Männer und Frauen machen andere Frauen runter. Wenn du nicht weißt, was ein 'Slut Walk' ist, so erkläre ich dir, dass es für Frauen ist, die als Schlampe bezeichnet, vergewaltigt und missbraucht wurden. Alles das, mit dem wir als Frauen leben müssen, ist furchtbar. Viele verstehen diesen Begriff 'Slut Walk' nicht, aber es ist etwas sehr positives."

Die Ex-Freundin von hat nun eine eigene Talkshow, in der sie sich dem Thema widmen und für Respekt gegenüber Frauen einstehen will.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen