Ami-Schlitten bringt Bon Jovi in die Krieau

Bild: Norbert Ivanek
Während Gitarren-Zampano Sambora fernab des Rampenlichts seinen Süchten abschwört, rockte sich Jon Bon Jovi beim Tourstart in Bulgarien die Seele aus dem Leib. 100 % konnte er wegen einer Verkühlung zwar nicht geben, dafür ist die neue Bühne ein Hit. Am Donnerstag bittet die Combo zur Pressekonferenz, am Freitag steigt der Gig in der Krieau.


Seine eigens für die Europa-Konzerte entworfene Bühne im Ami-Schlitten-Style heißt offiziell Sofia - macht aber nichts, dafür kriegen wir morgen zusätzliche, brandneue Gadgets! Eingeweiht werden diese laut "Das Wien" 45 LKW karren die Kulissen für Wien in Richtung Trabrennbahn. Beim "Because We Can"-Gig am Freitag bekommen dann 55.000 Fans die größten Kracher von "Livin‘ On A Prayer" bis "What About Now" auf die Ohren - hoffentlich ein bisschen stimmgewaltiger, als beim Kick-Off.

Der Frontmann war angeschlagen, Richie Sambora (statt ihm haute Phil X in die Saiten), ging hörbar ab. Für die Wien-Show gibt's noch Karten .

Maria Dorner
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen