Amira Pocher (26) mit Coronavirus infiziert

Die Ehefrau von Oliver Pocher kränkelt schon seit einiger Zeit. Nun ließ sie sich auf das Coronavirus testen.
Amira Pocher leidet schon seit einigen Tagen an Halsschmerzen und Hitzewallungen. Der Verdacht: Das Kärntner Model hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Zur Sicherheit ließ sie sich lieber gleich testen.

Pocher muss sich auch testen lassen

Und tatsächlich: Amira hat das Coronavirus. "Ich habe das Ergebnis bekommen, dass ich positiv bin. Das bedeutet auch, dass sich Oli auch testen lassen muss", ließ sie ihre Fans auf Instagram wissen. Ob ihr Ehemann Oliver Pocher sich bei ihr angesteckt hat, ist nach wie vor unklar. Doch auch er macht im Video einen kränklichen Eindruck.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Amira macht sich Sorgen um ihr vier Monate altes Baby

Beide haben sich nach der Diagnose unverzüglich in Quarantäne begeben. "Meine einzige Sorge war, was jetzt mit unserem Baby passiert", erklärt Amira. Ansonsten sei sie relativ entspannt. Wo sich die beiden angesteckt haben, ist unklar. Amira war zuletzt bei einem Shooting in Wien, Pocher ist gerade aus seiner Kalifornien-Reise zurückgekehrt.



Am Schluss appelliert das Paar noch an ihre Fans: "Passt auf euch auf, macht euch nicht wahnsinnig. Bleibt einfach zur zu Hause! Und macht keine Corona-Partys!"



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsKrankheitAmira PocherCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen