Amira Pocher macht Jagd auf Pädophile im Netz

Während ihr Ehemann Oliver Pocher Insta-Prominente disst, nutzt Amira ihre Zeit online, um Pädophilen das Leben schwer zu machen.

Amira und Oliver Pocher zeigen sich gern und oft im Netz. Wen man allerdings nie zu sehen bekommt, ist ihr Baby. Das Ehepaar ist strikt dagegen, Kinder online zu zeigen und beschützt ihr eigenes, indem sie keine Fotos posten. Oliver schoss in den vergangenen Tagen scharf gegen Influencer. Einer der Punkte war, dass sie Fotos ihres Nachwuchses posten.

Amira meldet Accounts bei der Polizei

Amira geht so weit, dass sie aktiv nach Pädophilen auf Instagram sucht und diese meldet. Mehrere Instagram-Accounts seien deshalb schon von der Plattform gesperrt worden, richtete sie per Insta-Story aus. Zusätzlich habe sie sie auch beim LKA Düsseldorf gemeldet, wie "Spot on" berichtet.

"Auch jedes einzelne darauf präsentierte Bild oder Video wurde gesperrt und kann somit nie mehr auf Instagram oder Facebook landen", ist Amira stolz auf ihren Erfolg.

Lob von Pochers Ex

Auch Pochers Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden lobte Amiras Einsatz. Die fünffache Mutter hat mit Oliver Pocher drei Kinder. Sie kommentierte ebenfalls per Insta-Story. Sie sei sich nicht immer einig mit Oliver, aber in einer Sache würden sie immer zusammenhalten: "Schützt bitte Eure Kinder und haltet sie aus dem Netz raus!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing Stars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen