Amoklauf bei Biker-Gang fordert drei Tote

Bei einem Amoklauf in Vorarlberg sind in der Nacht auf Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 27-Jähriger war nach einem Streit ausgerastet und schoss anschließend bei dem Konzert eines Motorradklubs wahllos in die Menge.
Bei einem Amoklauf in Vorarlberg sind in der Nacht auf Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 27-Jähriger war nach einem Beziehungsstreit ausgerastet und schoss anschließend bei dem Konzert eines Motorradklubs wahllos in die Menge. 

Auf dem Festgelände des Klubs in Nenzing hatte ein Am Samstag ein Konzert statgefunden, anschließend feierten die Besucher weiter. Gegen 3.00 Uhr waren noch rund 150 Menschen dort, als sich das Drama ereignete.

Elf Verletzte

Ein 27-Jähriger war nach einem Streit mit einer Frau ausgerastet, ging zu seinem Auto und holte eine Langwaffe. Mit dieser schoss er wahllos in die Menge, dabei wurden zwei Männer im Alter von 48 und 33 Jahren getötet und elf Menschen weitere schwer verletzt.

Unter den Verletzten, ein Opfer schwebt noch in Lebensgefahr, befinden sich großteils Vorarlberger, eine 49-Jährige aus der Schweiz sowie ein 44-Jähriger aus Liechtenstein. Die Frau, mit der der Täter in Streit geraten war, blieb unverletzt.

Anschließend richtete der Mann die Waffe gegen sich selbst. Den ankommenden Notärzten bot sich am Tatort ein Ort des Grauens. Die Ärzte mussten Steckschüsse, Streifschüsse und Durchschüsse versorgen. Zahlreiche Konzertbesucher versuchten Verletzte wiederzubeleben. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Twitter-Foto: Hier geschah die Tat:

 

27-Jähriger erschießt 2 Menschen auf Konzertgelände – 11 Verletzte in
— BZ Berlin B.Z. (@bzberlin)

Menschen flohen vor Panik in den Wald

Wie der Bürgermeister der Gemeinde, Florian Kasseroler, zu "orf.at" sagte, dürften die Schüsse aus dem Hinterhalt gefallen sein. "Die Menschen sind in Panik in den Wald geflohen", heißt es. Anwohner hatten zum Zeitpunkt der Tat noch an ein Feuerwerk geglaubt: "Es sind wohl 30 bis 40 Schüsse gefallen, aber genau weiß ich das nicht", so Kasseroler.

Der Motorradclub "The Lords" wollte die Ereignisse vorerst nicht kommentieren. Am Montagnachmittag will die Polizeiinspektion weitere Einzelheiten bekanntgeben.  


— FM1Today (@fm1today)

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen