Arbeitslosigkeit in Österreich

AMS schickt Wiener zu Kurs, wie man richtig putzt

Michael ist seit 10 Jahren arbeitslos und wird nun vom AMS zum Kurs "Wie lernt man putzen" geschickt.

Annika Fried

Die Zahl der Menschen ohne Job in Österreich steigt seit dem zweiten Quartal 2023 an. Im März 2024 waren in Österreich rund 291.500 Arbeitslose beim AMS registriert, weitere 78.172 Personen nahmen an Schulungen teil. Das sind insgesamt rund 35.700 mehr als im Vergleichszeitraum vor einem Jahr.

Leben unter der Armutsgrenze

Viele Menschen sind schon seit langer Zeit ohne Beschäftigung. So auch der 56-jährige Vater Michael, der seit 10 Jahren arbeitslos und beim AMS gemeldet ist. Früher war er Möbelträger bei verschiedenen Speditionsfirmen, darunter auch die Spedition Fuchs.

Aufgrund seines Alters und einer Beeinträchtigung am Auge, die seine Sehkraft deutlich verschlechtert, kann er seinen Job nicht mehr ausführen. Seit vielen Jahren bezieht er Geld vom AMS und lebt von nur 670 Euro pro Monat. Ohne die zusätzliche Unterstützung vom Lebensgefährten seiner Mutter wüsste er nicht, wie er überleben soll.

Es ist nicht leicht, aber irgendwie komm' ich schon über die Runden. Muss gehen!
Michael, 56
ist seit 10 Jahren arbeitslos

AMS Kurs: "Wie man putzen lernt"

Vom AMS bekommt Michael nur selten die Unterstützung, die er sich wünscht. Stattdessen wird er immer wieder zu denselben Kursen geschickt. Nächsten Monat besucht er den Kurs "Wie man putzen lernt". Den Sinn dahinter versteht er nicht wirklich und denkt, dass das AMS damit nur die eigenen Quoten aufbessern will. Solange er Kurse besucht, gilt er statistisch gesehen nicht als arbeitslos, sondern fällt unter den Begriff "Personen in Schulungsmaßnahmen".

Putzen kann ich ja eh, weil ich putze ja auch zuhause für mich selber! Es ist ein bisschen eine Sekkiererei vom Arbeitsamt!
Michael, 56
fühlt sich vom AMS "sekkiert"

Michael rechnet sich nicht viele Chancen aus, in nächster Zeit wieder einen Job zu finden. Seiner Meinung nach kommen zu viele junge Menschen auf den Arbeitsmarkt, die natürlich von Arbeitgebern bevorzugt eingestellt werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt, bis dahin besucht er jedenfalls weiterhin fleißig Kurse vom AMS.

Die Bilder des Tages

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl"</strong>:&nbsp;Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. <a data-li-document-ref="120038592" href="https://www.heute.at/s/grosse-sorge-um-bamschabl-kult-kabarettist-im-spital-120038592">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
    26.05.2024: Große Sorge um "Bamschabl": Der beliebte Kult-Kabarettist Wolfgang Katzer wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen >>
    picturedesk.com / Screenshot ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Arbeitslosenzahl im März 2024 um 11% höher, als im Vergleichszeitraum vor einem Jahr
    • Viele Langzeitarbeitslose leben unter der Armutsgrenze und werden vom AMS zu Weiterbildungskursen geschickt
    AF
    Akt.