Vier Verdächtige angezeigt

An seinem Geburtstag – Gruppe feierte vor Hitler-Haus

Vier Deutsche wurden am Samstag in Braunau am Inn angezeigt. Sie sollen extra angereist sein, um den Geburtstag von Adolf Hitler zu feiern.

Oberösterreich Heute
An seinem Geburtstag – Gruppe feierte vor Hitler-Haus
Eine vierköpfige Gruppe aus Deutschland wurde vor dem Geburtshaus des Diktators beim Hitlergruß erwischt – sie werden alle angezeigt.
picturedesk.com

Zwei Schwestern (24 und 26) und ihre Lebensgefährten (29 und 31) reisten ausgerechnet an Hitlers Geburtstag – dem 20. April – nach Braunau. Vor dessen Geburtshaus wurden sie von der Polizei bei fragwürdigen Handlungen erwischt.

Rund um das markante Datum finden jedes Jahr Schwerpunktaktionen der Polizei in Braunau statt. Vor allem vor dem Geburtshaus kommt es immer wieder zu Straftaten nach dem Verbotsgesetz.

Die vier Verdächtigen sollen das Datum ihres Ausflugs bewusst gewählt haben. Die Gruppe legte am Nachmittag weiße Rosen auf die Fensternischen des Hitler-Geburtshauses und posierte für Fotos. Die 26-Jährige zeigte dabei den Hitlergruß – vor den Augen der Polizei.

Gruppe geständig

Die Beamten brachten die Gruppe sofort zur Vernehmung auf die Polizeiinspektion. Da sie auf frischer Tat ertappt wurden, zeigten sich die jungen Erwachsenen sehr geständig. Die Frau gab als Motiv für den Gruß an, dass sie die Geste nicht ernst gemeint habe – es sei "ein Spaß" gewesen.

Was die Polizei auf dem Mobiltelefon der 26-Jährigen fand, ließ allerdings anderes vermuten: Ein Chatverlauf mit den anderen Beteiligten, in dem Nachrichten und Bilder mit Bezug zum Nationalsozialismus verschickt wurden.

Alle vier Personen werden bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt.

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
    21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
    ORF, Picturedesk

    Auf den Punkt gebracht

    • Vier deutsche Staatsbürger wurden in Braunau am Inn angezeigt, nachdem sie vor dem Geburtshaus von Adolf Hitler den Hitlergruß zeigten und fragwürdige Handlungen durchführten
    • Obwohl die Gruppe behauptete, dass der Gruß nur ein Spaß gewesen sei, fand die Polizei auf dem Handy einer der Beteiligten Nachrichten und Bilder mit Bezug zum Nationalsozialismus
    red
    Akt.