Andrea Bergs Hotel wird zum Virus-Notfallplan

Die Schlagersängerin stellt ihr Hotel zur Verfügung. Wenn während der Corona-Krise Betten ausgehen, wird der "Sonnenhof" seine Türen öffnen.
Andrea Berg und ihr Mann Ulrich Ferber besitzen den "Sonnenhof" in Aspach in Baden-Württemberg. Das Landratsamt und die Rems-Murr-Kliniken sind ans Hotel herangetreten. Falls Betten knapp werden, soll ein Hotelflügel als eiserne Reserve bereit stehen, wie die "Bunte" berichtet.

Die Unterkunft soll allerdings kein Feldlazarett werden, sondern Patienten-Überschuss nach dem Spitalsaufenthalt auffangen. Wer entlassen wird, aber trotzdem nicht sofort in eine Rehaklinik, ein Senioren- oder Pflegeheim zurück kann, wird im "Sonnenhof" ein Dach über dem Kopf finden.

Andrea Berg forderte erst vor wenigen Tagen ihre Fans auf, sich in der Corona-Krise verantwortungsvoll zu verhalten: "Wenn wir jetzt nicht alle verantwortungsbewusst handeln, können wir den Kollaps in der medizinischen Versorgung aller Bürger nicht mehr verhindern. Es ist eh schon fünf nach zwölf."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Auch die Schlagersängerin ist von den Virus-Einschränkungen betroffen. Sie musste ihre 2020er-Tour absagen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsAndrea Berg