"Chill deine Hoden": Ferner-Kabarett erklärt's

Video 3 / Kurt Raunjak
Video 3 / Kurt Raunjak
Kabarettist und Lehrer Andreas Ferner übersetzt in seinem neuen Programm "Chill amal Fessor" unter anderem, was Schüler so reden.
Von Eltern beim Sprechtag und den Steigerungsformen von "chill amal Fessor" (Spoiler: "chill deine Basis", "chill deine Mitte" und "chill deine Hoden" - das gilt auch für Mädchen) erzählt Andreas Ferner in seinem neuen Kabarett. "In Wirklichkeit sei es ärger", attestieren ihm Kollegen immer wieder. Doch Ferner sieht lieber die lustige als die tragische Seite des österreichischen Bildungssystems.

Am Premierenabend lachten auch allerhand bekannte Gesichter im Publikum mit. Promi-Friseur Josef Winkler verriet dem "Heute"-Videoteam, wie er es durch die Schule schaffte. Christina "Mausi" Lugner hätte sich einen Lehrer wie Ferner gewünscht, Hans Krankl verrät, was bei ihm in der Schule damals anders war und Bildungsdirektor Heinrich Himmer plaudert aus der Schule.

Tickets für "Chill amal, Fessor" gibt's wieder ab März (Februarvorstellungen ausverkauft) für Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Burgenland HIER

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienSzeneKulturComedy/Kabarett