Andreas Gabalier: "Conchita taugt auch nicht jedem"

Andreas Gabalier im "Heute"-Talk am Dienstag.
Andreas Gabalier im "Heute"-Talk am Dienstag.Andreas Tischler
Andreas Gabalier hat am Dienstag in der Wiener City seine neue "OTTO"-Trachtenkollektion präsentiert. "Heute" hat mit ihm gesprochen.

Seit Andreas Gabalier am vergangenen Freitag seine neue Single "Liebe Leben" und das zugehörige Tanz-Video veröffentlicht hat, ist der Volks Rock'n'Roller wieder in aller Munde. "Nur positive Rückmeldungen" habe der 36-Jährige auf seine Hymne für Diversität erhalten, erzählte er im Gespräch mit "Heute" am Dienstagnachmittag. Gabalier möchte sich mit dem Song – mit klarem Pro-LGBTQ-Statement – von seinem homophoben Image lösen. Dieses haben ihm die Medien nach seiner Rede beim Amadeus Award 2015 "völlig unfair und zu unrecht" angehängt, sagte der Sänger im Interview. 

Bei der Rede teilte Gabalier in Richtung Conchita Wurst aus und meinte damals er fühle sich als heterosexueller Mann in der Musikbranche diskriminiert. "Man hat‘s nicht leicht auf dieser Welt, wenn man als Manderl noch auf a Weiberl steht", sagte er auf der Bühne und erntete dafür zahlreiche Buhrufe. Was folgte, sei eine "einseitige Medienkampagne" gewesen. "Ich bin damals täglich in der Zeitung gestanden, aber nie zu Wort gekommen. Sonst hätte ich das sofort aufgeklärt", erklärte der Volks Rock'n'Roller im "Heute"-Talk.

Drei Tage nach Release seiner weltoffenen Single folgte am Dienstag ein Pressetermin für seine neue "OTTO"-Trachtenkollektion. Auf die Frage, ob das Tragen von Tracht nicht wieder ein Statement in Richtung Konservativismus sei, meinte Gabalier: "Das sehen echt nur manche Wiener so. Dann erklär mir, warum am Oktoberfest die ganze Welt nach München kommt und dort die Chinesen im Dirndl herumrennen. Die sind nicht konservativ, die haben eine Freude daran und finden das schön".

Andreas Gabalier im Gespräch mit "Heute"
Andreas Gabalier im Gespräch mit "Heute"Andreas Tischler

Überhaupt sehe Gabalier die Frage nach dem politischen Stempel der Tracht nur gestellt, wenn er sie trage. Ist sein immenser Erfolg daran Schuld? "Ich verstehe nicht, dass manche Medien ihre Artikel schon einleiten mit der Bemerkung, dass man mich mögen kann, aber nicht muss. Weil das trifft doch auf jeden Künstler zu. Meine Oma war auch kein Metallica-Fan und die Stadien waren voll". Und einen Seitenhieb konnte sich der Sänger dann doch nicht verkneifen: "Conchita taugt auch nicht jedem. Aber meine Trachten-Kollektion auch nicht. Ich freu mich über jeden, der sie trägt."

Andreas Gabalier präsentierte seine "OTTO"-Trachten-Kollektion
Andreas Gabalier präsentierte seine "OTTO"-Trachten-KollektionAndreas Tischler
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Andreas Gabalier

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen