Andreas Gabalier: "Es zerreißt mir das Herz"

Andreas Gabalier macht die Corona-Krise zu schaffen. 
Andreas Gabalier macht die Corona-Krise zu schaffen. picturedesk.com
Der selbsternannte Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier sprach in einem neuen Facebook-Video über die aktuelle Situation.  

In Zeiten von Corona kommt Nostalgie auf: Andreas Gabalier erzählt in einem neuen Facebook-Video, dass er sich gerade das legendäre Bryan-Adams-Konzert im Wembley-Stadium-Konzert von 1996 anschaut. 

"Es zerreißt mir das Herz, wenn ich diese Bilder sehe", sagt er wehmütig und richtet die Kamera auf seinen Fernsehbildschirm. Dass er nicht auf der Bühne stehen kann, macht ihn traurig: "Ich hoffe, dass dieser Corona-Wahnsinn irgendwann ein Ende nehmen wird und das wir dann ein so unvergessliches Fan-Festival oder Konzert gemeinsam singen und spielen werden", so Gabalier.

Seinen Fans wünscht er nur das Beste und hofft, dass sie alle gesund bleiben. "Ich vermisse euch, es tut mir im Herzen weh, dass ich heuer keine Musik machen kann", entschuldigt sich der Volksmusiksänger bei seinen Fans. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Andreas GabalierCoronavirusSteiermarkBryan Adams

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen