Gabalier: "Ich habe kein Problem mit Schwulen"

In einem Facebook-Video stellt Andreas Gabalier klar, dass er nichts gegen Schwule hat. Allerdings gesteht der "Volks-Rock-'n'-Roller" auch Fehler ein.
Andreas Gabalier meldete sich am Sonntag per Video (Anm. Am Ende des Artikels) auf seiner Facebook-Seite direkt aus Klagenfurt mit einer 2.33 Minuten dauernden "kleinen Klarstellung".

Nach seinem Auftritt bei der zwanzigsten "Starnacht am Wörthersee" habe er in der Hotelbar ein homosexuelles Pärchen kennengelernt und sich mit ihm angeregt unterhalten.

Gabalier im Clip: "Beide outeten sich als große Fans meiner Musik." Allerdings, so ihre Kritik, müssten sie sich immer wieder im Freundeskreis wegen angeblicher homophober Aussagen des "bösen, bösen Andreas" rechtfertigen.

"Wichtiges Anliegen"

Nach einer Nacht des Nachdenkens sei es Gabalier nun ein "wichtiges Anliegen", vor seinem Urlaub mit dem Video etwas klarzustellen:

CommentCreated with Sketch.22 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich habe überhaupt kein Problem mit Schwulen, mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften und sonst mit keinen Randgruppierungen. Ich will das jetzt mal aus der Welt schaffen", so der Sänger.

Und er gesteht auch gleich Fehler seinerseits ein: Er hätte wohl die eine oder andere Wortwahl in Medien anders treffen können…

Hier das Facebook-Video in voller Länge:

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSzeneStarsAndreas Gabalier

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema