Andreas Gabalier rechnet mit seinem toten Vater ab

Als Andreas Gabalier 21 Jahre alt war, beging sein Vater Suizid. Kurz darauf brachte sich auch seine Schwester um. 
Als Andreas Gabalier 21 Jahre alt war, beging sein Vater Suizid. Kurz darauf brachte sich auch seine Schwester um. imago images
Erst brachte sich der Vater um, dann die Schwester: Volksmusiksänger Andreas Gabalier sprach über seine schlimmen Schicksalsschläge.

Der österreichische Sänger Andreas Gabalier musste vor über zehn Jahren zwei schwere Schicksalsschläge erleiden. Als er gerade einmal 21 Jahre alt war, beging sein Vater Selbstmord, indem er sich vor dem Haus der Familie anzündete und verbrannte.

"Ich weiß bis heute nicht, warum Papa sich so auf grausame Weise tötete. Er war doch genauso ein lustiger Kerl wie ich", erzählte er einst im Gespräch mit der Zeitschrift "Closer".

Er gibt seinem Vater die Schuld

Doch es kam noch schlimmer: Gabaliers jüngere Schwester Elisabeth (17) bekam Depressionen und nahm sich zwei Jahre später ebenfalls das Leben. Der Musiker leidet noch heute darunter. In einem Gespräch mit "Freizeitwoche" sprach er nun darüber und offenbarte, dass er seinen Vater durch dessen Selbstmord verantwortlich für den Tod seiner Schwester mache.

"Da gebe ich ihm auf gewisse Weise die Schuld am Tod meiner kleinen Schwester. Selbstmord ist für mich keine Lösung, wenn man vier Kinder zu Hause hat. Das ist einfach das Allerletzte, das verurteile ich", so der Sänger.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkAndreas Gabalier

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen