Andy Borg im Puff: Vom Rampenlicht ins Rotlicht

Bild: Andreas Tischler
Das Laufhaus „Pascha" wirbt gerade mit einem Plakat für seine nächste „Konzertnacht". Mit dabei: Schlager-Legende Andy Borg.

Für Andy Borg heißt es nun Rotlicht statt Scheinwerferlicht. Der 57-Jährige singt demnächst im Kölner Laufhaus Pascha.

Verpufft da gerade eine Karriere – oder was steckt hinter dem Auftritt?

Am 20. März 2018 soll eine Konzertnacht im Pascha Nightclub stattfinden. Neben Andy Borg soll auch Nino de Angelo auftreten.

"Das Pascha Laufhaus ist bekannt durch die Beherbergung vieler attraktiver Damen, die selbständig tätig sind, mit ihren eigenen Geschäftsbereichen", steht auf der Webseite des Pascha.

Für den Sänger aber kein Problem: "Ich wurde angefragt. Und wenn die Gäste dort die Musik leben und lieben, komme ich doch gerne hin. Schlager ist, wenn man nicht nur von Liebe singt", erklärt Andy Borg gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Dem Kölner "Express verriet er, dass er doch ein wenig

von der Location überrascht gewesen sei:

"Dieser Zusammenhang hat mich kalt erwischt und ich habe das erstmal mit Humor genommen. In dem Job erlebt man schon so einige Überraschungen, davon können auch viele andere Kollegen ein Liedchen singen. Nicht alle waren lustig."

Nach dem "Musikantenstadl"-Aus hat der 57-Jährige mittlerweile auch wieder eine eigene TV-Show. Mit der Sendung "Beim Andy" feierte der Schlagerbarde sein Comeback.

(vaf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichBildungAndy Borg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen