Anführer von IS in Afghanistan ist tot

Bild: kc
Hafiz Saeed soll bei einem US-amerikanischen Drohnenangriff ums Leben gekommen sein.

Es ist nicht das erste Mal, dass er für tot erklärt wurde - diesmal deutet aber alles darauf hin, dass IS-Anführer Hafiz Saeed  bei einem Drohnenschlag tatsächlich ums Leben gekommen ist. Laut Angaben der afghanischen Regierung und der US-Streitkräfte wurde Saeed zusammen mit weiteren hochrangigen Kommandanten am 26. Juli in der Provinz Nagharhar getötet.

Die US-Streitkräfte wollten den Tod des IS-Chefs am Freitag zunächst noch nicht verkünden - ein Sprecher in Kabul sagte, die Ermittlungen liefen noch. Am Abend bestätigte ein Offizieller des Verteidigungsministerium aber laut "Guardian", dass Saeed bei dem Drohnenangriff ums Leben gekommen sei. Der IS-Anführer hatte die Ableger der Terrororganisation "Islamischer Staat" in Afghanistan und Pakistan geleitet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen