Angebot an Russland-Athletin: 180.000 € für Escort-Job

Darja Klischina
Darja Klischinaimago-images
Darja Klischina ist Weitspringerin, und noch dazu ziemlich gut. Die WM-Zweite von 2017 enthüllt nun, dass sie ein hochdotiertes Job-Angebot erhielt, das so gar nichts mit Sport zu tun hat.

Die 20-Jährige erzählt: "Mir wurde angeboten, als Escort-Dame zu arbeiten. Ich erhielt die Nachricht von einer Person aus den USA. Das ist erst wenige Monate her, höchstens ein halbes Jahr. Ich habe das nicht erwartet."

Die Person habe sie via Instagram kontaktiert. "Ich habe geantwortet 'Sorry, aber ich bin nicht interessiert.' Dann erhielt ich die Antwort 'Warte, lehne nicht gleich ab. Du kennst noch nicht einmal das Honorar, das ich dir biete."

Klischina führt weiter aus: "Es war eine hohe Summe, eine sehr hohe Summe. 180.000 Euro im Monat." Dennoch habe das Angebot nichts an ihrem Interesse geändert. "Ich dachte: 'Sehe ich wirklich wie jemand aus, der sich auf das einlassen würde?'"

Außerdem erzählte sie im Interview, dass sie in der frühen Phase ihrer Karriere ein freizügiges Fotoshooting gehabt habe - womit sie auch heute noch Probleme hat. "Ich mag meinen Körper, ich muss mich für ihn nicht schämen. Aber das war etwas zu viel für mich." Als man sie damals bat, ihre Kleidung abzulegen, habe sie sich "unwohl" gefühlt. "Ich merkte, dass da etwas nicht passt."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeichtathletikInstagramSex

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen