Angeklagt: 42-jähriger Lehrling wollte Prüfer bestechen

600 Euro legte der Lehrling in den Prüfungsbogen.
600 Euro legte der Lehrling in den Prüfungsbogen.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Ein Österreicher legte bei der Wiederholung seiner Lehrabschlussprüfung 600 Euro in den Prüfungsbogen. Nun muss er vor Gericht.

Ein Lehrling muss sich am Landesgericht Salzburg wegen eines Bestechungsversuchs verantworten. Der 42-Jährige hatte im Oktober des Vorjahres die erste Lehrabschlussprüfung in Reinigungstechnik in den Sand gesetzt. Bei der Wiederholung der Prüfung wollte er offenbar auf Nummer sicher gehen und legte insgesamt 600 Euro in den Prüfungsbogen.

Diesen übergab der Mann den beiden Prüfern, wohl mit dem Ziel, durch die monetären Argumente den Lehrabschluss zu sichern – vergeblich: Die Staatsanwaltschaft Salzburg wirft ihm nun Bestechung und versuchte Anstiftung zum Amtsmissbrauch vor. 

Angeklagtem droht Haft

Bei einer Verurteilung droht dem Mann eine Freiheitsstrafe zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
SalzburgAnklageGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen