Wien-Liesing

Angeklagter versteckt sich im Schlafzimmer vor Polizei

Um einer Vorführung vor dem Bezirksgericht zu entgehen, öffnete ein 37-Jähriger nicht der Polizei. Stattdessen versteckte er sich im Schlafzimmer.

Newsdesk Heute
Angeklagter versteckt sich im Schlafzimmer vor Polizei
Ein 37-Jähriger aus Wien-Liesing widersetzte sich heftig der Vorführung vor dem Bezirksgericht (Symbolfoto)
fotokerschi.at

Um ihn für einen Gerichtstermin dem Bezirksgericht vorzuführen, klopften Beamten des Stadtpolizeikommandos Liesing an die Tür eines 37-Jährigen in Wien-Liesing. Erst nach mehrmaligem Klopfen und auch telefonischer Kontaktaufnahme wurde durch die 52-jährige Freundin des gebürtigen Rumänen geöffnet. Der 37-Jährige versteckte sich im Schlafzimmer der Wohnung, war von Anfang an unkooperativ und aggressiv gegenüber den Beamten und gab ihnen zu verstehen, sie nicht begleiten zu wollen. Er schrie lautstark in rumänischer Sprache und gebrochenem Deutsch.

Fluchtversuch vereitelt - Festnahme

Als die Polizisten den Mann ins Stiegenhaus begleiteten, wurde der 37-Jährige immer aggressiver und versuchte, sich mehrmals loszureißen. Der Mann wurde wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt vorläufig festgenommen.

1/86
Gehe zur Galerie
    <strong>24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest.</strong> Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. <a data-li-document-ref="120044098" href="https://www.heute.at/s/wanda-und-stoer-aktion-beenden-das-donauinselfest-120044098">Eine Störaktion fand auch noch statt &gt;&gt;&gt;</a>
    24.06.2024: Wanda und Stör-Aktion beenden das Donauinselfest. Am Sonntag bog das Wiener Donauinselfest in die Zielgerade, einen der Abschluss-Acts bildete die Band Wanda. Eine Störaktion fand auch noch statt >>>
    Denise Auer
    red
    Akt.